Home

Zeiten

Wissenswertes

Aktuelles

Kontakt

 

 

www.jv-urbach.de

 

Geschichte des Kendo
 


Wenn man heute über Kendo spricht, dann muss man von einer traditionellen Budo-Disziplin als auch von einer modernen Wettkampfsportart sprechen, in der Europa- und Weltmeisterschaften ausgetragen werden. Kendo bedeutet der "Weg des Schwertes" und hat sich ausgehend von der traditionellen Kampfkunst der Samurai (Kenjutsu) in Japan Ende des 18.Jahrhundert entwickelt. Da es sich bei den im Kenjutsu verwendeten Schwertern um scharfe Waffen handelte, war das Üben mit dem Partner eine heikle Angelegenheit. Dies blieb es bis zur Entwicklung von Shinai ("Bambusfechtstock") und Bogu (Rüstung), welche zwischen 1750 und 1770 entstand. Kendo kann als eine gesamtheitliche Ausbildung von Körper und Geist gesehen werden, da der Kendoschüler Körperkraft, Schnelligkeit, Geschicklichkeit, Reaktionsvermögen, Entschlussfähigkeit und Konzentration beim Training erlangt.